EVENTS

Aktuelles

35. Geburtstag der LCN-Seniorensportgruppe 

Fotoausstellung in der Mensa der Ludwig-Povel-Schule

Die Seniorensportgruppe vom Leichtathletik Club Nordhorn (LCN) feiert am 29. Oktober ihr 35-jähriges Bestehen. Nach einer Mitteilung von Berthold Burke

veranstaltet diese Gruppe am 29. Oktober in der Zeit von 14.30 bis 18 Uhr in der neuen Mensa der Ludwig-Povel-Schule an der Zamenhofstraße eine Fotoausstellung. Bei einem gemütlichen Treffen mit Kaffee und Kuchen werden Bilder aus der 35-.jährigen Erfolgsgeschichte der im Jahre 1981 gegründeten Sportgruppe gezeigt.

Unter der damaligen Initiative des LCN-Sportwarts Günter Mauczok wurde seinerzeit erstmals mit Neuland im Vereinssport ein eigenständiges Sportangebot  mit einer Vielzahl von verschiedenen sportlichen Möglichkeiten für Senioren eröffnet. Damit wollte der LCN nicht nur über den demografischen Wandel sprechen, sondern sportliche Aktivitäten für die ältere Generation bereithalten. Besondere Ziele waren bei regelmäßiger Teilnahme am altersgerechten Sport die Herz-Kreis-Lauf-Kapazitäten zu verbessern, das Körpergewicht zu kontrollieren, den Cholesterinwert zu senken, den Knochenschwund und das vorzeitige Altern zu vermeiden. Gleichzeitig sollte mit Gleichgesinnten eine sinnvolle Freizeitgestaltung vermittelt werden. Zum regelmäßigen Übungsprogramm in der Sporthalle der Ludwig-Povel-Schule  zählen Gymnastik und Wassergymnastik im dortigen Schwimmbecken, Walking und Nordic-Walking  in verschiedenen Gruppen, Krafttrainingim Kraftraum an der Kreissporthalle,  Fahrradtouren und Volkstänze.

Nach dem Ausscheiden von Günter Mauczok übernahm jahrelang mit viel Fleiß und Liebe ab 1999 Helmut Kränzel die Gruppe als 1. Vorsitzender, die dann ab 2015 von der LCN-Übungsleiterin Gabriele Smemann als Vorsitzende übernommen wurde.


Senioren Walking Gruppe nimmt an 30. Nordhorner Meile teil

MeileSieger

 

Gabriele Smemann neue Vorsitzende der LCN-Senioren

Vorstand Senioren

Von li. nach re. Marlies Klemp (Schriftführerin), Berthold Burke (stellv. Vorsitzenden), Willi Tiltmann (Beisitzer), Irma Brinkers (Beisitzer), Hermine Schinz (Beisitzer), Helga Hennekes (Kassenprüferin), Gabi Smemann (1. Vorsitzende), Herman Freese (Kassenprüfer), Aleida Burke (Kassenwartin)

 

Die Senioren-Abteilung wählte einen neuen Vorstand

Neue Vorsitzende der Senioren-Abteilung vom Leichtathletik Club Nordhorn (LCN) ist Gabriele Smemann. Das ergab eine turnusmäßige Neuwahl des Vorstandes während der diesjährigen Mitgliederversammlung nach der wöchentlichen Übungsstunde in der Sporthalle der Ludwig-Povel-Schule. Die seit 2003 als vielseitige Übungsleiterin und zuletzt als stellv. Vorsitzende Tätige Smemann löst damit den 82-Jährigen Helmut Kränzel ab, der nach 16-jähriger Tätigkeit nicht wieder für den Vorsitz kandidierte. Zum stellv. Vorsitzenden wurde Berthold Burke gewählt, Kassenwartin wurde Aleida Burke. Neue Beisitzer sind Bernhard Berenzen, Irma Brinkers und Hermine Schinz. Marlies Klemp wurde als Schriftführerin wiedergewählt.

In seinem letzten Rechenschaftsbericht verwies Helmut Kränzel auf die vielfältigen sportlichen Aktivitäten der 140 Mitglieder der Senioren-Abteilung. Im Wesentlichen zählte er die regelmäßigen Übungsstunden in der Sporthalle der Ludwig-Povel-Schule, die körperlichen Aktivitäten im Krafttrainingstraum bei den Kreissporthallen, das Walking-Angebot rund um den Vechtesee und die Wassergymnastik im Lehrschwimmbecken und im Sommer im Freibad auf. Kritik übte Kränzel an dem Verhalten der Stadt Nordhorn, als nach dem Brand des Hallenbades ohne Abstimmung mit den Verantwortlichen der Abteilung auf die sehr bewährte Wassergymnastik im Lehrschwimmbecken nach den Übungsstunden verzichtet werden musste und sie dann auf Dienstag verschoben wurde. Ebenfalls sei teilweise ohne Ankündigung die Sporthalle geschlossen worden. Kränzel stellte in seinem Bericht neben den sportlichen und gesundheitsfördernden Aspekten der LCN-Senioren auch das gesellschaftliche Zusammensein mit einer Reihe von Gemeinschaftserlebnissen wie Würdigung von Geburts- und besonderen Hochzeitstagen, Krankenbesuchen und Gemeinschaftsfahrten heraus. Vor der Neuwahl des Vorstandes wurde der Kassenbericht verlesen, der von zwei Prüfern bestätigt wurde und anschließend dem bisherigen Vorstand Entlastung erteilt.

Die neue Vorsitzende Smemann äußerte sich sehr zuversichtlich über ihre künftige Aufgabe. „Mit den neuen Vorstandsmitgliedern habe ich ein gutes Gefühl zur konstruktiven Zusammenarbeit mit dem Ziel, viele Senioren durch ein vielfältiges altersgerechtes Angebot von den Vorteilen des Sports bei der LCN-Seniorenabteilung zu überzeugen. Gerade in den letzten Tagen meldeten sich schon acht Interessenten, “ verkündete sie.

In seinem Grußwort dankte Reinhold Volken als Vertreter des LCN-Gesamtvorstandes den Mitgliedern der Senioren-Abteilung für ihre in den letzten Jahren wertvolle Mithilfe bei einer Reihe von Veranstaltungen des Gesamtvereins. „Wir brauchten nur anzurufen und schon war die Hilfe da“, anerkannte Volken. Das sei ganz besonders ein Verdienst des bisherigen Vorsitzenden Kränzel und der übrigen aus dem Vorstand ausgeschiedenen Mitglieder. Dem neuen Vorstand sagte er eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zu.

 

 

Nach 16 Jahren erfolgreicher Tätigkeit nicht mehr kandidiert

Verabschiedung_Senioren

Helmut Kränzel 4.von li.                                                              

1997 - machte er einen Lehrgang zum Kraftsport
         - und Walking am Vechtesee als „Übungsleiter“

1999 - Vorsitz im Seniorensport
         - als Übungsleiter in den Montagsgruppen, Freibadgymnastik, Kraftsport

1999 - Organisation von Seniorenhelfern bei Sportveranstaltungen und Kuchenverkauf
           Helmut hat immer gerne Ausflüge und Busreisen organisiert, die auch schon mal nach Italien an die Blumenriviera oder Istrien führten.

Johann Slagelambers   5.von li.                                                                                      

1999-2004 - als Übungsleiter in den Montagsgruppen                                                                       
1999          - als Beisitzer im Vorstand                                                                                                          
2004          - als Übungsleiter im Kraftsport                        

Siegfried Swafink 2.von li.                                                                                                                   

1999             - als Beisitzer im Vorstand                                                                                                         
1997-2005   - Walken am Vechtesee als „Übungsleiter“                                                                       
1999-2012   - Wassergymnastik als „Übungsleiter“

Lore Walkenbach 3.von li.                                                                                              

1999 - als Beisitzer im Vorstand                                                                                       
         - Vertretung im Kraftsport

Werner Richter 1.von li.                                                                                           

Seit 1999 - im Vorstand als Kassenwart                                                                                 
                - Vertretung im Kraftsport

 

Seit Januar 2015 übernimmt Gabriele Smemann die Übungsstunden im Kraftraum (freitags von 8.00-12.00 Uhr)

SeniorenKT

 

 

 

 

 

Mit 28 Teilnehmern wurde die neue Fahrradsaison des LCN Seniorensports eröffnet.

Mit großer Begeisterung führte die Fahrt nach Hilten/Neuenhaus!

Mit einer stimmungsvollen Feier begingen rund 150 Sportler den 30. Geburtstag der Seniorensportgruppe des LCN.

Bei guter Stimmung feierten im vollbesetzten Saal des Hotels Bonke 150 Mitglieder der Seniorenabteilung vom Leichtathletik Club Nordhorn (LCN) das 30-jährige Bestehen ihrer Sportgruppe. Im Mittelpunkt standen nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Helmut Kränzel Glückwünsche der Vertreter von Landkreis und Stadt Nordhorn, des Kreissportbundes, des Sportverbandes Nordhorn sowie vom LCN-Stammverein. Zur Auflockerung trugen mehrere Musikstücke einer Bläsergruppe der Nordhorner Musikschule bei. Ferner wurden mehrere Mitglieder für ihr ehrenamtliches Wirken in der Abteilung geehrt sowie an einige besonders aktive Sportler Sportabzeichen ausgehändigt. In ihrem Grußwort hob die stellvertretende Landrätin, Helena Hoon, den Stellenwert der sportlichen Ausübung im Alter hervor. Dass der LCN seit 30 Jahren ein altersgerechtes Angebot für seine älteren Mitglieder bereithalte, verdiene hohe Anerkennung. Dabei komme es nach ihrer Ansicht nicht nur allein auf sportliche Aktivitäten an, sondern das gemeinsame Erleben sei im Alter besonders wichtig.

Heinrich Niemeyer, zweiter Vorsitzender, betonte, dass die damaligen Verantwortlichen im LCN vor 30 Jahren erkannten, dass altersgerechte Bewegung ein wesentlicher Beitrag zur Gesunderhaltung älterer Menschen sein könne. Deshalb sei damals ein entsprechendes sportliches Angebot entwickelt worden, das im Laufe der Jahre erweitert worden sei. Er dankte im Namen des Gesamtvereins den Mitgliedern der Seniorenabteilung, die sich als Kampfrichter, Betreuer oder Ordner bei Wettkämpfen und sonstigen Vereinsveranstaltungen zur Verfügung stellten. Als Vorsitzender des Kreissportbundes freute sich Thomas Heils darüber, dass eine so große Zahl von Älteren ständig Sport treiben, die Geselligkeit und soziale Kontakte pflegen und nicht am Rande der Gesellschaft ihr Leben fristen. „Ihre sportlichen und gesellschaftlichen Erfahrungen können vielfältige positive Hinweise für die jüngere Generation geben“, lobte er die Senioren. Eckard Wassermann, Vorsitzender des Nordhorner Sportverbandes, erinnerte an das 25-jährige Jubiläum vor fünf Jahren, an dem er auch teilgenommen habe. Er bezeichnete es als ein gutes Zeichen, dass er viele von den damaligen Teilnehmern jetzt wiedersehen könne. Damals wie heute sei der LCN als ein Vorbild für den Seniorensport zu bezeichnen. Matthias Bönemann, Abteilungsleiter des Sportamtes der Stadt Nordhorn, erinnerte an den Gründungstag am 3. Dezember 1981, an dem wohl kaum jemand glaubte, dass die von Günter Mauczok gegründete Seniorensportgruppe eine so lange Erfolgsgeschichte schreiben würde und sich die Zahl der Mitglieder von 46 auf heute 152 mehr als verdreifacht habe.