EVENTS

News

Aktivitäten und Erfolge

41. Lauftreff-Eröffnung in den Tillenbergen
Saisonstart

Der LCN-Lauftreff Tillenberge eröffnete am Sonntagmorgen seine diesjährige Laufsaison 2019. Seit 1978 treffen sich regelmäßig sonntags von 10 bis 11 Uhr in den Tillenbergen an der Kreisstraße Nordhorn-Engden Laufaktive und Hobbyläufer, Nordic Walker und Wanderer, um sich auf Wald- und Feldwegen im östlichen Teil des Naturschutzgebietes Tillenbergen für ihre Gesundheit auf unterschiedlich langen Strecken sportlich zu bewegen. Dabei kommt auch die Geselligkeit aufgrund der zum Teil persönlichen Atmosphäre und das Gespräch unter den Teilnehmern nicht zu kurz.

Ab 6. Mai wieder Training und Abnahme für Sportabzeichen

Der Leichtathletik Club Nordhorn (LCN) bietet für Sportlerinnen und Sportler, die das Deutsche Sportabzeichen erwerben wollen, wie in den Vorjahren ein vorbereitetes Training und die Abnahme der Sportbedingungen an. Die Aktion wird gestartet am Montag, 6. Mai, jeweils montags von 17 bis 19 Uhr im Deegfeld-Sportzentrum und endet im Oktober dieses Jahres. Willkommen sind Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren. Eine Mitgliedschaft im LCN ist nicht erforderlich. Die leichtathletischen Leistungen in verschiedenen Disziplinen im Laufen, Springen und Werfen werden vom LCN-Prüfteam Helga Norder, Telefon 05921/79756, und Andrea Moeken, Telefon 05921/850745, abgenommen. Neben den Bedingungen in der Leichtathletik sind noch Schwimmleistungen im Nordhorner Schwimmbad „Delfinoh“ und Radfahren zu erfüllen. Die Termine für das Radfahren über die 20-Kilometer-Strecke sind sonntags am 2. Juni, 4. August, 29. September und 6. Oktober jeweils um 8 Uhr auf dem Parkplatz des Möbelhauses „XXL-Lutz“ an der Denekamper Strße in Nordhorn.

LCN-Lauftreff startet in die neue Saison

41. Lauftreff-Eröffnung in den Tillenbergen

Der LCN-Lauftreff Tillenberge eröffnete am Sonntagmorgen seine diesjährige Laufsaison 2019. Seit 1978 treffen sich regelmäßig sonntags von 10 bis 11 Uhr in den Tillenbergen an der Kreisstraße Nordhorn-Engden Laufaktive und Hobbyläufer, Nordic Walker und Wanderer, um sich auf Wald- und Feldwegen im östlichen Teil des Naturschutzgebietes Tillenbergen für ihre Gesundheit auf unterschiedlich langen Strecken sportlich zu bewegen. Dabei kommt auch die Geselligkeit aufgrund der zum Teil persönlichen Atmosphäre und das Gespräch unter den Teilnehmern nicht zu kurz.

Lauftreff Tillenberge

41. Saisonauftakt am Sonntag in den Tillenbergen

LEICHTATHLETIK CLUB NORDHORN E.V.

Der Lauftreff Tillenberge vom Leichtathletik Club Nordhorn (LCN) startet am kommenden Sonntag, 28. April, offiziell in die 41. Laufsaison 2019. Obwohl es das Sportangebot an jedem Sonntag regelmäßig seit April 1978 gibt, entspricht dieser besondere Saiaonstart einer Empfehlung des Deutschen Sportbundes. Eingeladen sind alle Lauf-, Nordic-Walking- und Wanderfreunde zum Beginn um 10 Uhr am Parkplatz Tillenberge an der Kreisstraße Nordhorn-Engden. Nach einer kurzen Aufwärmgymnastik durch LCN-Trainer Dieter Dinkhoff geht es dann auf verschieden langen Strecken durch das angrenzende Wald- und Feldgebiet im östlichen Teil des Naturschutzgebietes Tillenberge. Eine LCN- Mitgliedschaft ist nicht erforderlich, ebenso nicht eine Anmeldung. Nach dem Ende erhält jeder Teilnehmer ein sportgerechtes Getränk.

Die LCN-Verantwortlichen erhoffen sich durch ihr traditionelles Sportangebot ohne Leistungsdruck, aber in angenehmer Gemeinsamkeit mit Gleichgesinnten, einen wichtigen Beitrag zur Gesunderhaltung für alle Generationen.

Wiederwahlen des Vorstandes der LCN-Seniorenabteilung



 

von links: Willi ‚Tiltmann,  Berthold Burke, Hermine Schinz, Aleida Burke, Irma Brinkers, Hermann Freese, Reinhold Volken  vom LCN-Stammverein und Vorsitzende Gabriele Smemann.

Gabriele Smemann bleibt weiterhin Hauptverantwortliche der LCN-Senioren

Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung der selbständigen Seniorenabteilung vom Leichtathletik Club Nordhorn (LCN) standen Vorstandswahlen, Rechenschaftsberichte über die sportlichen, gesellschaftlichen und gemeinschaftsbildenden Aktivitäten in den letzten zwei Jahren und ein Blick in die Zukunft.

Vorstandswahlen:

Bei dieser Wahl symbolisierten die Mitglieder ihre Zufriedenheit mit der geleisteten Arbeit des Vorstandes und bestätigten alle bisherigen Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern. Danach bleibt die seit vier Jahren als Vorsitzende und gleichzeitig als Übungsleiterin tätige Gabriele Smemann weiterhin Vorsitzende der gegenwärtig 127 Mitglieder und Mitglied im Gesamtvorstand des LCN. Ihr Stellvertreter ist wie bisher Berthold Burke. Alle weiteren Vorstandsmitglieder Willi Tiltmann, Irma Brinkers, Hermine Schinz und Aleida Burke bleiben dem Vorstand erhalten. Satzungsgemäß musste Helga Hennekes als Kassenprüferin ausscheiden. Dafür wurden neu Rechenschaftsberichte;

In ihrem Rechenschaftsbericht konnte Gabriele Smemann mit Stolz auf den im Jahre 2017 erworbenen „Stern des Sports“ hinweisen, bei dem ihre Sportgruppe unter 22 Grafschafter Vereinen den 3. Platz belegte und bei einer Verleihungsveranstaltung in Berlin ein Preisgeld von 500 Euro erhalten hatte. Ferner führte sie neben den wöchentlich stattfindenden Sportaktivitäten in der Sporthalle der Ludwig-Povel-Schule die im Anschluss daran stattfindende Wassergymnastik im angrenzenden Lehrschwimmbecken , das wöchentliche Krafttrainingsangebot im Kraftraum bei der Kreissporthalle und das Freibadbaden in den Sommermonaten an. Neuerliches Angebot der LCN- Senioren ist an jedem Dienstag von 16 bis 17 Uhr ein Tanzkursus in der Grundschule Blanke an der Klarastraße mit Standardtänzen, lateinamerikanischen Tänzen bis hin zu Diskofox. Neben den sportlichen Aktivitäten wurden 27 Krankenbesuche durchgeführt, 25 runde Geburtstage, zwei Goldene, drei Diamantene und eine Eiserne Hochzeit begangen. Ferner wurde per Bus eine Sommertour nach Ibbenbüren zum NaturaGart, ein Sommerausflug mit dem Fahrrad nach Klausheide und eine Busfahrt zum Velener Weihnachtsmarkt organisiert. Als erfreulich bezeichnete die Vorsitzende die positive Resonanz mit 24 neuen Mitgliedern aufgrund einer Werbung, „aber leider müssen wir auch immer wieder feststellen, dass uns Mitglieder aus Krankheitsgründen verlassen. Deshalb müssen wir immer wieder werben für den Seniorensport“. Die Kassenwartin Aleida Burke konnte über eine geordnete Kassenlage berichten, die von der Kassenprüferin Helga Hennekes bestätigt wurde. Der 2. Vorsitzende Burke berichtete von den alle 14 Tagen stattfindenden Radtouren von etwa 40 bis 45 km Länge, die „jeweils auf gut ausgebauten Radwegen durch das deutsch-niederländische Grenzgebiet führen“.

Glückwünsche und Dank des LCN-Gesamtvorstandes:

Als Vertreter des LCN-Gesamtvorstandes überbrachte Reinhold Volken Glückwünsche und Grüße und dankte der Seniorenabteilung und besonders deren Vorstandsmitgliedern für die seit Jahren erfolgreiche Zusammenarbeit, die immer wieder bei der Mithilfe bei der „Nordhorner Meile“, dem Hallensportfest und bei sonstigen Wettkämpfen des LCN und bei der jährlichen Zuwendung für die Jugendarbeit des LCN ausgedrückt wird

Ausblick auf die kommenden Jahre:

In ihrem Ausblick unterstrich die Vorsitzende Smemann die große Bedeutung der regelmäßigen Sportausübung der älteren Generation mit einem gezielten Herz-Kreislauf-Training, einer abwechslungsreichen und Rücken schonenden Wirbelsäulengymnastik mit vielen Gleichgewichtsübungen zur Stärkung des Rückens und der Muskelkraft. „Darüber hinaus bietet unsere Sportgruppe neben der sportlichen Ausübung auch zahlreiche gesellschaftliche und Freizeitaktivitäten. Deshalb ist unser Ziel, mit unserem umfangreichen seniorengerechten Angebot noch mehr Teilnehmer für unsere Gruppen zu gewinnen“, erklärte Smemann.


LCN ehrt zahlreiche Sportler/innen für Erfolge im Jahr 2018

Verein belohnt den Trainingsfleiß von seinen Leichtathleten und Triathleten

Alljährlich belohnt der Leichtathletik Club Nordhorn (LCN) den Trainingsfleiß von Athleten und für die im Laufe der Vorsaison errungenen Meistertitel und herausragenden Platzierungen bei Wettbewerben und einige Mitglieder für ihr besonderes Engagement für den Verein mit einer besonderen Ehrung bei seiner Mitgliederversammlung. Zu Beginn dieses Tagesordnungspunktes dankte LCN- Vorsitzender Ludger Fortmann allen Übungsleitern und Vorstandsmitgliedern für ihre geleistete Arbeit. Verschiedene größere Veranstaltungen seien einwandfrei organisiert und von einer Reihe von Helfer/innen aktiv unterstützt worden.Auch bedankte sich der LCN-Vorsitzende bei den Sponsoren und verschiedenen Institutionen für unkomplizierte Hilfe.
Aus der Fülle der bekannten Langstreckenläufer ehrte LCN-Lauftrainer Dieter Dinkhoff den langjährig erfolgreichen Langstreckenläufer Gerold Nyhoff. Nach seinen Worten war Nyhoff in den letzten Jahren mehrfacher Landes- und Norddeutscher Meister, er ereichte regelmäßig vordere Platzierungen in Bestenlisten im Seniorenbereich und tolle Zeiten bei Marathon-Wettbewerben. Leider müsse er sich der Sportler gesundheitsbedingt aus dem aktiven Leistungssportgeschehen zurückziehen, was vom LCN sehr bedauert werde.
Aus der LCN-Triathlonabteilung konnte Carsten Böttick die Triathleten Heiner Wilmink und Nicholas Lembcke ehren. Beiden Athleten attestierte er neben den Erfolgen anderer Triathleten dank ihres harten und gezielten Trainings besonders herausragende Erfolge und Leistungen im letzten Jahr. „Beide Geehrten waren nicht nur bei regionalen und überregionalen Wettkämpfen, sondern auch wie Wilmink international sehr erfolgreich“, so Böttick. Ganz besonders hob er die Erfolge von Wilmink als Deutscher Meister über die Triathlon-Sprintdistanz und seinen internationalen Erfolg als Weltmeister im Duathlon in seiner Altersklasse M60 hervor. Große Erfolge erzielte, so Böttick, auch Triathlet Nicholas Lembcke mit der Landesmeisterschaft und mehreren Erfolgen bei unterschiedlichen Triathlon-Wettbewerben.
Eine Reihe von erfolgreichen Mädchen und Jungen aus der LA-Leistungsgruppe „Laufen“ konnten LCN-Trainer Birger Wieking und Klaus Keiser ehren, „die alle dieser Gruppe angehören mit dem Ziel zur Teilnahme an überregionalen Meisterschaften und deshalb besonders häufig in der Woche trainieren“. Wieking und Keiser würdigten im Einzelnen die Leistungen von Finja Buchalla und Josephine Skutta, (beide Mitglieder des Landeskaders), Jutta Holboer, Elisabeth Schöffel. Lukas Kües, Philine Raether und Rieke Emmerich (alle erfolgreiche Teilnehmer bei Landes- oder Norddeutsche und Deutsche Jugend- Meisterschaften sowie beste Platzierungen in den jeweiligen Landesbestenlisten).
Klaus Keiser ehrte anschließend Holger Gellink für seine tollen Mehrkampfleistungen, besonders für den dritten Platz als Mitglied der Startergemeinschaft Nordhorn-Lingen bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften.
Zum Abschluss ehrte LCN-Vorsitzender Ludger Fortmann Leo Engelhardt, der sich jahrzehntelang als LA-Trainer von Jugendlichen und Mitorganisator bei zahlreichen Wettbewerbsveranstaltungen um den LCN und die Leichtathletik verdient gemacht habe.

Der LCN freut sich über die neue LA-Anlage im Deegfeld- Zentrum


Mitgliederversammlung nach einer erfolgreichen Saison

Alljährlich führt der Leichtathletik Club Nordhorn für seine 550 Mitglieder eine Versammlung durch, an der am 11. Januar 49 Personen im Sparta- Vereinsheim teilnahmen. In seinem Rechenschaftsbericht würdigte LCN- Vorsitzender Ludger Fortmann zunächst die im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder Heinrich Niemeyer, Gerd Witulski und Bernhard Berenzen, „ die sich im LCN aufgrund ihrer jahrelangen Tätigkeit sehr große Verdienste erworben haben“.
Anschließend bezeichnete er als „erfreuliche, positive Nachricht“ die Fertigstellung der Sanierungsarbeiten an der Leichtathletik-Anlage im Deegfeld-Sportzentrum. Die erneuerte Laufbahn einschließlich Nebenanlagen sei erstmals im Juni des letzten Jahres im Beisein von städtischen Vertretern eröffnet und gleichzeitig für eine erfolgreiche Regions-Meisterschaft benutzt worden. Fortmann dankte der Stadt Nordhorn für die Bereitstellung der finanziellen und personellen Aufwendungen. „Wir sehen darin ein deutliches Zeichen der Stadt als Sportstadt, die damit auch die Bedeutung des Sportes für die Gesellschaft und die Gesundheit unterstreicht“, lobte der LCN-Vorsitzende. Nach seinen Worten ist mit einer Benutzung der sanierten Deegfeldsporthallen ab Februar zu rechnen.
Im weiteren Verlauf seines Berichts hob der LCN-Vorsitzende eine Reihe von „tollen Erfolgen“ aus dem Leistungsbereich hervor. Im Einzelnen nannte er die Leistungsgruppe „Laufen“ mit ihren 13 errungenen Podestplätzen, die nationalen und internationalen Titel der Triathleten, den dritten Platz der Startgruppe Nordhorn-Lingen bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften, die zahlreichen vorderen Positionen der Langstreckler und die begrüßenswerte Arbeit der „LA-Kleinkindgruppe.
Aus dem Breitensport zählte er den 40-jährigen Geburtstag des „Lauftreffs Tillenberge“im Mai und den seit einigen Jahren etablierten Lauftreff am Vechtesee auf. Positiv würdigte er die Teilnehmerbeteiligung in den Übungsgruppen sowie die Situation mit den Übungsleiter/innen, die auch regelmäßig aus- und weitergebildet würden.
In seinem Ausblick auf besondere Veranstaltungen im Jahr 2019 wies Fortmann auf die am 28. Juni geplante Deutsche Sportabzeichen-Tour in Nordhorn, das traditionelle Hallensportfest am 23. März im Euregium, verschiedene LA-Wettbewerbe auf der LA-Anlage Deegfeld, den Triathlon- Wettbewerb am 7. Juli und die 33. Meile am 14. September hin.
Nach dem Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden berichtete Johannes Herde von der von ihm geprüften Kasse des Schatzmeisters Norbert Hosemann. Er teilte mit, dass die Vereinskasse sorgfältig geführt werde und er keine Beanstandungen festgestellt habe. Seinem Antrag auf Entlastung des Schatzmeisters wurde einstimmig entsprochen.

LCN-Mitgliederversammlung im Spartavereinsheim

Am kommenden Freitag, 11. Januar, beginnt um 19 Uhr die alljährliche Mitgliederversammlung vom Leichtathletik Club Nordhorn e.V. im Sparta-Vereinsheim an der Veldhauser Straße. Zunächst wird LCN-Vorsitzender Ludger Fortmann einen Rechenschaftsbericht abgeben. Anschließend werden die Übungsleiter und Trainer aus ihren Gruppen berichten, denen der Kassenbericht des Schatzmeisters folgt. Im Anschluss daran werden etliche verdiente ehrenamtliche Mitglieder und erfolgreiche Sportler/innen geehrt.

Funktionstraining beim LCN-Seniorensport

Die Seniorenabteilung vom Leichtathletik Club Nordhorn (LCN) bietet weiterhin ihre traditionelle und wöchentlich einmal stattfindende regelmäßige Funktionsgymnastik an. Treffpunkt ist für zwei Gruppen jeweils montags von 16 bis 17 Uhr und von 17 bis 18 Uhr in der Sporthalle der Ludwig-Povel-Oberschule in der Zamenhofstraße. Ziel dieses Angebots ist es, vornehmlich mit älteren Sportler/innen gezielte Übungen vorzunehmen, die Osteoporose und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen sollen. Die Gymnastikstunde beginnt nach einer Aufwärmung mit einem Herz-Kreislauf-Training, dann folgt eine abwechslungsreiche und Rücken schonende Wirbelsäulengymnastik mit Gleichgewichtsübungen zur Stärkung des Rückens und der Muskelkraft. Nach der Gymnastik ist von 18 bis 19 Uhr eine Wassergymnastik in der benachbarten Schwimmhalle möglich. Weitere Auskünfte erteilt die LCN-Übungsleiterin Gabi Smemann unter Telefon 05921/38596.

 

 
 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok